Heute stellen wir die Mannschaft aus Spanien vor.

Der aktuelle Weltmeister – Spanien

Europa-, Welt- und Europameister. Spanien war in den letzten Jahren kaum zu schlagen und dementsprechend war die Titelausbeute bei den letzten Turnieren. In der FIFA-Weltrangliste stehen sie daher nach wie vor mit deutlichem Abstand auf Platz 1, vor Deutschland (Platz 2) und Argentinien
(Platz 3).

Spanien hat seit Jahrzehnten eine der stärksten Ligen der Welt und konnte in den letzten Jahren nun endlich auch in der Nationalmannschaft davon profitieren. Das Team ist eingespielt, die taktische Ausrichtung wird klar und konsequent umgesetzt. Dies ist die größte Stärke als auch die größte Schwäche von Spanien. Das Durchschnittsalter der Mannschaft ist mit 28 Jahren im Vergleich sehr hoch.

Ihre Spielweise ist inzwischen allen auf der Welt bekannt. Genau diese Schwäche hat man schon 2013 beim Confed-Cup-Finale beim 0:3 gegen Brasilien gesehen. Die Spieler wirkten im Vergleich zu Brasilien schwerfällig und ideenlos, als sie mit ihrem Spielsystem gegen die stark aufspielenden Brasilianer antraten. Aufgrund ihrer Erfahrung zählen sie trotzdem zum Favoritenkreis, in unseren Augen ist aber für Spanien spätestens im Halbfinale Schluss, wenn sie auf Deutschland oder Brasilien treffen. In die K.O.-runde kommt Spanien aber auf jeden Fall, da nur die Begegnung gegen die Niederlande in der Gruppe ein spannendes Spiel verspricht. Chile und Australien sind klare Außenseiter in Gruppe B.